Ab sofort gibt es hier meine Anleitungen.
Falls Ihr Fehler entdecken solltet oder Fragen dazu habt, dann lasst es mich bitte wissen

Dienstag, 11. September 2012

Ringel, Ringel Reihe … zweiter Streich

 

long version“9ukb-enewrt

Material: 100 g seda Grande „Fuchsia“ von dibadu

100 g seda Grande „Rinde“ von dibadu

100 g seda Grande „Südfrüchte“ von dibadu

100 g seda Grande „grün ja grün“ von dibadu

es geht auch eine andere Wolle diese hier hat folgende Lauflänge 100g/420m

Rundstricknadel 3,5 / 60 cm und 4 Maschenmarkierer

Der Pulli ist für Größe 38 / 40 gedacht, kann aber auch leicht an andere Größen angepasst werden, in dem man mehr oder weniger Maschen anschlägt.

Falls Du den Pulli in einer anderen Größe oder mit anderer Wolle Stricken möchtest, so geht das natürlich. Mach einfach vorher eine Maschenprobe und nehmt den RVO Umrechner zu Hilfe, welchen Du hier findest: http://www.raglanvonoben.de/rechner.html

Der Pulli hat einen kleinen V-Ausschnitt, wenn Du diesen größer oder tiefer haben möchtest solltest Du folgendes beachten:

In jedem Streifen werden insgesamt am Ausschnitt 10 Maschen zugenommen das bedeutet, wenn Du Deinen Ausschnitt ein Streifen länger/tiefer haben möchtest, dann schlage 10 Maschen weniger an und versetze den ersten Maschenmarkierer um jeweils 5 Maschen (anstatt nach 14 M kommt er nach 9 Mund ziehe bei den letzten Vorderteilmaschen auch 5 M ab (=6M))

Das Muster kann beliebig angepasst werden. Ich beschreibe hier wie ich meinen Pulli gestrickt habe.

Bitte lies Dir die Anleitung vorher komplett durch und wenn Fragen auftauchen, melde Dich einfach bei mir.

Los geht’s:

1 Streifen hat eine Breite von 15 Runden und diese werden ständig wiederholt

86 Maschen auf einer Luftmaschenkette anschlagen (offener Anschlag).

Häkle einfach eine Luftmaschenkette etwas länger als die Maschenanzahl, dann ein paar Luftmaschen liegen lassen und in die quer liegenden Maschenglieder auf der Rückseite der Luftmaschenkette jeweils eine Masche herausarbeiten.
Wenn es dir leichter fällt, kannst du das mit der Häkelnadel machen, und die aufgenommenen Maschen dann auf die Stricknadel nehmen.
Die Luftmaschenkette wird später aufgetrennt und als Abschluss ein I-Cord gestrickt.

Grundlegendes vorab:

Die ersten drei Musterstreifen werden in Reihen gestrickt, mit einem I-Cord Abschluss.

In jeder Reihe werden die letzten 3 Maschen abgehoben, mit dem Faden vor der Nadel, dies Maschen werden immer nur am Reihenanfang rechts gestrickt.

  1. Reihe: rechts stricken, dabei nach 14 M (Vorderteil), weiteren 8 M (Ärmel), weiteren 42 M (Rückenteil) und nochmal 8 M (Ärmel) einen Maschenmarkierer einhängen und die letzten 11 M rechts die letzten 3 Maschen nur abheben und der Faden vor der Nadel (I-Cord Rand)

  2. Reihe: links stricken,

  3. Reihe: rechts stricken dabei immer wie folgt zunehmen: - eine Masche vor dem Maschenmarkierer 1 M rechts verschränkt aus dem Querfaden herausstricken und eine Masche nach dem Maschenmarkierer 1 M rechts verschränkt aus dem Querfaden herausstricken

  4. Reihe: rechts stricken,

  5. Reihe: rechts stricken

  6. Reihe: wie Runde 3 stricken

  7. Reihe: rechts stricken

  8. Reihe: rechts stricken

  9. Reihe: wie Reihe 3 stricken

  10. Reihe: rechts stricken

  11. Reihe: rechts stricken

  12. Reihe: wie Reihe 3 stricken

  13. Reihe: rechts stricken

  14. Reihe: rechts stricken

  15. Reihe: links stricken und dabei wie folgt zunehmen: - eine Masche vor dem Maschenmarkierer 1 M links verschränkt aus dem Querfaden herausstricken und eine Masche nach dem Maschenmarkierer 1 M links verschränkt aus dem Querfaden herausstricken

Faden abschneiden und mit neuer Farbe beginnen bei Reihe 1, die nun einfach nur rechts gestrickt wird ...

    Die Reihen 1 bis 15 insgesamt 3 mal stricken, aber jeweils mit einer anderen Farbe

Jetzt geht es in Runden weiter.

Die 6 Maschen vom I-Cord mit einem Faden sichern und diese später beim Fäden vernähen zusammen vernähen. Im Moment ist das noch der Reihenanfang und das Reihenende. Jetzt wird wie folgt umverteilt bevor weitergestrickt wird.

Die ersten Vorderteilmaschen und Ärmelmaschen auf die linke Seite der Nadel umheben, damit unser Rundenanfang hinten beim Rückenteil beginnt. Jetzt geht es einfach mit neuer Farbe in Runden weiter, wobei immer noch genauso zugenommen wird, wie beim Reihen stricken. Bei mir waren es 3 weitere Farbstreifen, bis ich mit den Ärmeln anfangen konnte.

Das kann bei Dir eventuell auch ein Streifen mehr sein. Probiere daher den Pulli ruhig zwischendurch an, in dem Du einfach eine Rundstricknadel mit längerem Seil oder das Gestrick auf einen Hilfsfaden auf ziehst.

Ist die gewünschte Armweite erreicht, dann lege die Ärmelmaschen auf einem Hilfsfaden still und stricke nun nur noch die Maschen vom Vor- und Rückenteil, bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Als Abschluss wird ein I-Cord mit der nächsten Streifenfarbe gestrickt.

I-Cord Abschluss stricken:

3 Maschen auf einer Hilfsnadel anschlagen

*2 Maschen rechts stricken, die dritte Maschen mit der ersten Masche des Pullirandes rechts verschränkt zusammenstricken

alle eben gestrickten 3 Maschen auf die linke Nadel heben und ab * wiederholen bis alle Maschen abgestrickt sind

Nun die stillgelegt Ärmelmaschen wieder aufnehmen und so lange sticken, bis die gewünschte Länge erreicht ist und auch hier als Abschluss einen I-Cord mit der nächsten Streifenfarbe stricken.

Jetzt werden die 86 Maschen vom Anfang auf eine Rundstricknadel genommen und ebenfalls wie folgt mit einem I-Cord versehen.

Zuerst eine 20 cm lange I-Cord Kordel stricken und dann wie am unteren Pullirand *2 Maschen rechts stricken, die dritte Maschen mit der ersten Masche des Pullirandes rechts verschränkt zusammenstricken

alle eben gestrickten 3 Maschen auf die linke Nadel heben und ab * wiederholen bis alle Maschen abgestrickt sind und dann noch einmal 20 cm I-Cord Kordel stricken.

Nun noch all die vielen Fäden vernähen und fertig ist das gute Stück

 

 

Falls Fragen auftauchen, wende Dich einfach an mich, entweder über meinem Blog

http://sockenstrickliesel.blogspot.de/

oder über

Ravelry

http://www.ravelry.com/people/KerstinEsch